de |  fr 

Herzlich willkommen beim VSAO!


Qualität mit Strategie

Bern, 5. Oktober 2017 - Der VSAO setzt sich für eine hohe Qualität im Gesundheitswesen ein. Dies unterstreicht er nun mit einer eigenen Qualitätsstrategie. Über die konkreten Massnahmen zieht der Verband jährlich im Geschäftsbericht Bilanz.

Webseite VSAO




Zulassungssteuerung: So geht’s nicht

Bern, 21. September 2017 - Wie soll die Zulassung von Ärztinnen und Ärzten künftig geregelt sein? Anfang Juli 2017 hat der Bundesrat seine mit Spannung erwarteten Vorschläge in die Vernehmlassung geschickt. Die Stellungnahme des VSAO dazu fällt ernüchtert aus. Vor allem drei Punkte sind ihm ein Dorn im Auge.

Webseite VSAO




Nein zu automatischen Franchisenerhöhungen

Bern, 5. September 2017 - Der Bundesrat will die Franchisen künftig an die Kostenentwicklung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung anpassen. Im Klartext: Künftig steigen die Franchisen alle paar Jahre. In seiner Vernehmlassungsantwort lehnt der VSAO den Plan ab. Denn er löst kein Problem - sondern schafft neue.

Webseite VSAO

 


Neue Köpfe, neue Bilder

Bern, 31. August 2017 - Das Zentralsekretariat des VSAO hat in den letzten Monaten neue Mitarbeitende erhalten. Grund genug, gleich das ganze Team der Geschäftsstelle online frisch geknipst vorzustellen. Auch die Standeskommission präsentiert sich nun wieder in aktuellem Gewand. Zudem sind die Mitglieder der Schlichtungsstelle erstmals im Bild zu sehen.

Webseite Zentralsekretariat

Webseite Schlichtungsstelle

Webseite Standeskommission




Medizin statt Bürokratie!

Bern, 17. August 2017 - Spitalärztinnen und -ärzte wenden nur noch ein Drittel ihrer Zeit direkt für die Kranken auf. Viel zu wenig, findet der VSAO. Mit einer neuen Kampagne kämpft er gegen den Trend zu immer mehr Schreibtischarbeit.

Webseite VSAO




VSAO-Spitalrose 2016

Bern, 3. Juli 2017 - Der VSAO verleiht die Spitalrose 2016 an die Geschäftsleitung des Kantonsspitals Graubünden. Grund ist ein Massnahmenpaket, mit dem das Spital seine Attraktivität als regionaler Arbeitgeber steigern will.
Weitere Informationen zur VSAO-Spitalrose




Die Schweiz bezahlt, das Ausland verdient..?

Bern, 29. Juni 2017 - In der Verordnung über die Krankenversicherung (KVV) sind verschiedene Änderungen geplant. Unter anderem geht es um den Ausbau der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit: Kosten von freiwilligen medizinischen Behandlungen im grenznahen Ausland sollen vermehrt durch die obligatorische Krankenversicherung in der Schweiz übernommen werden. Der VSAO spricht sich in der Vernehmlassung dagegen aus.

Webseite VSAO


VSAO Alumni

Bern, 20. Juni 2017 – Der VSAO-Alumni-Anlass wurde dieses Jahr bereits zum vierten Mal erfolgreich durchgeführt. Einmal mehr trafen sich ehemals aktive „VSAOlerInnen“ mit der aktuellen Führungsriege in ungezwungenem Rahmen zu einem angeregten Austausch. Die rege Teilnahme, die spannenden Gespräche, die gute Stimmung sowie die Freude darüber das eine oder andere Gesicht aus früheren Zeiten wieder einmal zu sehen, bestätigen uns darin, einen solchen Anlass zu organisieren.

 Weitere Impressionen




Arbeitszeiten: Das Postkutschenzeitalter ist vorbei!

Bern, 14. Juni 2017 - Die Missachtung des Arbeitsgesetzes in den Spitälern muss aufhören. Dafür kämpft VSAO-Vizepräsident Angelo Barrile mit seiner neuen Motion.

Medienmitteilung des VSAO 
Comunicato stampa dell'ASMAC
Motion
Webseite VSAO


Nein zum Tarifeingriff des Bundesrates

Bern, 1. Juni 2017 - Der VSAO plädiert für die Autonomie der Tarifpartner. Deshalb lehnt er den Eingriff des Bundesrates ab. Diesem fehlt der Blick auf das gesamte Tarifgefüge, welches durch die Spar- und Strafmassnahme verzerrt wird. Gerade auch den jungen Ärztinnen und Ärzten schadet der Eingriff: Sie benötigen für den Schritt in die Praxistätigkeit finanzielle Planungssicherheit.

Vernehmlassungsantwort 01.06.2017

Webseite VSAO


Von der Vertrauensarbeitszeit zur Selbstgefährdung

Bern, 24. Mai 2017 – Ende Juni 2017 wird sich die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Ständerats wieder mit den beiden parlamentarischen Initiativen Graber und Keller-Sutter befassen. Denn die Schwesterkommission des Nationalrats hat ihren Entscheid, die Vorstösse vorerst auf Eis zu legen, umgestossen. Damit ist der Weg für einen konkreten Vorschlag zur Demontage des Arbeitsgesetzes frei.

Der VSAO bleibt mit seinen Partnern am Ball und behält sich neue Massnahmen vor, wenn ein erstes Ergebnis vorliegt. Welche verheerenden Folgen eine teilweise Abschaffung der Arbeitszeiterfassung haben kann, zeigt ein Gastkommentar in der «Neuen Zürcher Zeitung» (NZZ) von Klaus Stadtmüller, Arzt für Arbeitsmedizin und Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Arbeitsmedizin (SGARM).

Webseite VSAO
 


Geschäftsbericht 2016

Bern, 23. Mai 2017 - Der Geschäftsbericht des VSAO für das Jahr 2016 ist erschienen (versione in italiano). Darin finden sich Beiträge zu den wichtigsten Ereignissen, welche im vergangenen Jahr die Verbandsarbeit geprägt haben.  


Kommission will freie Arztwahl einschränken

Bern, 12. Mai 2017 – Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates (SGK-NR) will die freie Arztwahl einschränken. Sollte das Parlament den Entscheid unterstützen, würden sich die beruflichen Perspektiven junger Ärztinnen und Ärzte stark verdüstern. Dass die Krankenkassen festlegen, wer behandeln darf, öffnet zudem der Billiganbieter-Mentalität Tür und Tor – auf Kosten der Qualität!

Medienmitteilung FMH / VSAO

Medienmitteilung SGK-NR

Webseite VSAO


Illegal – im Spital noch zu oft normal

Mitgliederbefragung 2017 zu den Arbeitszeiten

Bern, 11. April 2017 - Die Hälfte der Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte arbeitet mehr als die gesetzlich zulässigen 50 Stunden pro Woche. Die Folgen für das eigene Befinden und die Patientensicherheit sind gravierend. Dies zeigt eine neue Umfrage im Auftrag des Verbandes Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte (VSAO).

Medienmitteilung des VSAO
Comunicato stampa dell'ASMAC 
Zusammenfassung der Ergebnisse
Riasunto dei resultati
Webseite VSAO


Neuer Leiter Politik & Kommunikation

Bern, 31.3.2017 - lic.phil. hist. Marcel Marti wird neuer Leiter Politik & Kommunikation beim VSAO.
Er tritt die Nachfolge von Nico van der Heiden am 1. April an.


Gegendarstellung zum TA-Bericht vom 6. März 2017

Bern, 14. März 2017 - Der VSAO wehrt sich gegen die Aufweichung des Arbeitnehmerschutzes. Insbesondere die Aussage des neuen ärztlichen Direktors am Balgrist Spital, Mazda Farshad, welcher im Tagesanzeiger vom 6. März 2017 das bestehende Arbeitsgesetz kritisiert, stösst auf Unmut und veranlasst Angelo Barrile, Nationalrat und Vizepräsident des VSAO zur aktiven Stellungnahme. Es steht nicht nur die Gesundheit der Ärztinnen und Ärzte, sondern auch die Sicherheit der Patientinnen und Patienten auf dem Spiel.

 


Harsche Angriffe auf das Arbeitsgesetz

Bern, 7. März 2017 - Mehrere Medien haben die Probleme, welche eine Aufweichung des Arbeitsgesetzes und der entsprechenden Verordnungen für Ärztinnen und Ärzte, aber auch für Patientinnen und Patienten mit sich bringen würden, thematisiert. Für uns ist klar: Das Arbeitsgesetz gehört eingehalten und sicher nicht aufgeweicht!

Spitäler wollen Arbeitszeitregeln aufweichen (Artikel in der Neuen Zürcher Zeitung vom 27. Februar 2017)

Wir müssen motivierte Ärzte abends um 6 Uhr heimschicken (Artikel im Tagesanzeiger vom 6. März 2017)

Ein Arzt erklärt, wie gefährlich es ist, mehr als 50 Stunden pro Woche zu arbeiten (Artikel auf Tsüri online vom 6. März 2017)

Das Arbeitsgesetzt schützt alle

 


Gewinner der Verlosung

Bern, 2. März 2017 - Mehr als 3300 Mitglieder haben sich an der grossen Umfrage des VSAO beteiligt: ganz herzlichen Dank! Inzwischen läuft die Auswertung und wir sind gespannt…
Die drei Gewinner der iPads der Verlosung sind:

• Trieu Hoai Nam Ngo
• Markus Gschwind
• Michael Kiessling

Herzliche Gratulation! Die Gewinner erhalten ihren Preis in den nächsten Tagen.


Administrative Überlastung

Bern, 7. Februar 2017 - Die Medien berichteten die letzten Tage über eine Studie aus Lausanne, welche die Arbeitszeit der Assistenzärztinnen und -ärzte analysierte. Diese kommt wenig überraschend zum Ergebnis, dass (zu) viel Zeit mit Administration und zu wenig Zeit mit Patientinnen und Patienten verbracht wird.

Der VSAO wird sich 2017 mit einer Kampagne dem Thema "Reduktion der administrativen Aufgaben bei Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzten" annehmen.

Abstract der Studie (in Englisch)

Artikel in der Neuen Zürcher Zeitung


VSAO befürwortet Pflegeinitiative

Bern, 30. Januar 2017 - Der SBK hat am 17. Januar 2017 eine eidgenössische Volksinitiative «für eine starke Pflege» lanciert. Der Geschäftsausschuss des VSAO hat sich am 18. Januar 2017 mit der Initiative befasst und entschieden, diese grundsätzlich zu befürworten. Der VSAO wird bei der allfälligen Umsetzung der Volksinitiative die Auswirkungen auf den Spitalalltag, insbesondere in Bezug auf klare medizinische Verantwortlichkeiten im Spital, genau betrachten und sich entsprechend einbringen.

 


Demontage des Arbeitsgesetzes vorerst vertagt

Bern, 25. Januar 2017 - Die Kommission des Nationalrats (WAK-N) hat erfreulicherweise entschieden, die beiden Vorstösse Graber und Keller-Suter zu sistieren. Beide verlangen eine Demontage des Arbeitsgesetzes. Der VSAO hat sich - gemeinsam mit vielen anderen Verbänden - gegen beide Vorstösse gewehrt und wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass das Arbeitsgesetz für unsere Mitglieder gilt und eingehalten wird.

SDA-Mitteilung

 

 


Umfrage des VSAO

Bern, 19. Januar 2017 - Gegenwärtig läuft die zweite grosse Mitgliederbefragung des VSAO. Alle Assistenz- und Oberärztinnen haben per Mail oder per Post einen Link zur Teilnahme erhalten. Wir danken allen für die Teilnahme an dieser wichtigen Befragung! Bitte melden Sie sich, wenn Sie weder Mail noch Brief von uns erhalten haben.


MEDIfuture 2016

Bern, 8. November 2016 - Die 10. Ausgabe von MEDIfuture war ein voller Erfolg! Mit 300 Teilnehmenden und mehr als 40 Ausstellern konnten wir unser Jubiläum gebührend feiern!        Mehr Informationen 


Visitatorentreffen vom 03. November 2016

Bern, 10. November 2016 - Visitationen sind für die Qualitätssicherung der ärztlichen Weiterbildung ein zentrales Instrument. 

In einem spannenden Referat präsentierte Dina Jakob, unsere neue Visitationsverantwortliche, Informationen zu Inhalt und Ablauf  der Visitationen. Mehr.. 




VSAO ruft auch diesen Winter zur Grippeimpfung auf

Bern, 25. Oktober 2016 - Der Geschäftsausschuss des VSAO hat seine Haltung zur Grippeimpfung (untenstehend) bekräftigt und ruft deshalb seine Mitglieder auch für den kommenden Winter zur Grippeimpfung auf!

Der VSAO ist überzeugt, dass Ärztinnen und Ärzte ihre Patientinnen und Patienten optimal betreuen und versorgen wollen. Diese Haltung spiegelt sich auch in den Grundsätzen der FMH-Standesordnung wider. Dazu gehört, dass die Ärzteschaft ihre Patientinnen und Patienten keiner unnötigen Gefährdung durch Ansteckung aussetzt. Der VSAO befürwortet und unterstützt darum den Ansatz des BAG, dass das Spitalpersonal, welches insbesondere mit Risikopatienten in Kontakt tritt, die Übertragung einer eigenen Grippeerkrankung auf die Patientinnen und Patienten durch geeignete Massnahmen (Impfung oder Mundschutz) verhindern soll.


Mehr Studienplätze in Humanmedizin

Bern, 30.September 2016 - Das Parlament hat heute definitiv beschlossen, 100 Millionen Franken für zusätzliche Medizinstudienplätze auszugeben. Dies vor dem Hintergrund, dass die Schweiz heute viel zu wenige Ärztinnen und Ärzte ausbildet. Der VSAO begrüsst diesen Entscheid. Eine Erhöhung der Medizinstudienplätze stellt einen wichtigen Schritt dar, um die Abhängigkeit von ausländischen Fachkräften zu verringern


Archiv

Suche


 


 


 


 


 


 

 

Versione in italiano 


 

www.medifuture.ch